Das Kindergeld wird nach der Bewilligung, aufgrund eines bestehenden Anspruchs, monatlich zu einem festgesetzten Zeitpunkt auf das Konto der Eltern überwiesen. Dies erfolgt spätestens im Monat nach der Geburt des Kindes und wird auch für den Geburtsmonat des Kindes voll ausgezahlt.

Die Auszahlungen des Kindergeldes durch die Familienkasse richten sich nach den Endziffern der Kindergeldnummer, wie z.B.

  • 123FK15629003.01.2013
  • 732FK19581510.01.2013
  • 561FK18254921.01.2013

Dabei erfolgt die Auszahlung der Endziffer 0 zu Beginn des Monats und die Endziffer 9 meist um den 20. eines Monats. Die genauen Auszahlungstermine für die Jahre 2012 und 2013 können dem Überweisungsplan entnommen werden. Zu beachten ist, dass es sich hierbei um die Tage handelt, an denen die Familienkasse das Kindergeld auszahlt, durch Bankbearbeitungstage, Wochenenden oder Feiertage können sich die Gutschriften auf dem Konto des Berechtigten um ein paar Tage verschieben.

Für die Auszahlung des Kindergeldes ist entscheidend, dass nur ein Tag im Monat Anspruch bestand, um das Kindergeld für den vollen Monat ausgezahlt zu bekommen. Wird ein Kind also am 31. eines Monats geboren, haben die Eltern Anspruch auf den vollen Monat.

Im Falle der Kindergeldzahlung über das 18. Lebensjahr hinaus ist es möglich, die Auszahlung auch direkt auf das Konto des Kindes zu veranlassen. Die Beantragung liegt aber auch in diesem Fall immer noch in der Hand der Eltern.

Kindergeld Auszahlungstermine 2013

Monat Endziffer Datum
Januar 0 03.01.2013
1 04.01.2013
2 07.01.2013
3 08.01.2013
4 09.01.2013
5 10.01.2013
6 14.01.2013
7 16.01.2013
8 18.01.2013
9 21.01.2013
Februar 0 04.02.2013
1 05.02.2013
2 06.02.2013
3 07.02.2013
4 08.02.2013
5 11.02.2013
6 13.02.2013
7 15.02.2013
8 19.02.2013
9 20.02.2013
März 0 04.03.2013
1 05.03.2013
2 06.03.2013
3 07.03.2013
4 08.03.2013
5 12.03.2013
6 13.03.2013
7 14.03.2013
8 18.03.2013
9 20.03.2013
April 0 03.04.2013
1 04.04.2013
2 05.04.2013
3 08.04.2013
4 09.04.2013
5 10.04.2013
6 11.04.2013
7 15.04.2013
8 17.04.2013
9 18.04.2013
Mai 0 03.05.2013
1 06.05.2013
2 07.05.2013
3 08.05.2013
4 10.05.2013
5 13.05.2013
6 14.05.2013
7 15.05.2013
8 16.05.2013
9 21.05.2013
Juni 0 04.06.2013
1 05.06.2013
2 06.06.2013
3 07.06.2013
4 10.06.2013
5 12.06.2013
6 13.06.2013
7 14.06.2013
8 18.06.2013
9 19.06.2013
Juli 0 02.07.2013
1 03.07.2013
2 05.07.2013
3 08.07.2013
4 10.07.2013
5 11.07.2013
6 12.07.2013
7 15.07.2013
8 17.07.2013
9 18.07.2013
August 0 01.08.2013
1 02.08.2013
2 06.08.2013
3 07.08.2013
4 08.08.2013
5 12.08.2013
6 13.08.2013
7 14.08.2013
8 15.08.2013
9 19.08.2013
September 0 03.09.2013
1 04.09.2013
2 05.09.2013
3 06.09.2013
4 10.09.2013
5 11.09.2013
6 12.09.2013
7 13.09.2013
8 17.09.2013
9 18.09.2013
Oktober 0 02.10.2013
1 04.10.2013
2 07.10.2013
3 08.10.2013
4 09.10.2013
5 10.10.2013
6 11.10.2013
7 15.10.2013
8 16.10.2013
9 18.10.2013
November 0 04.11.2013
1 06.11.2013
2 07.11.2013
3 08.11.2013
4 11.11.2013
5 12.11.2013
6 13.11.2013
7 14.11.2013
8 18.11.2013
9 19.11.2013
Dezember 0 04.12.2013
1 05.12.2013
2 06.12.2013
3 09.12.2013
4 10.12.2013
5 11.12.2013
6 12.12.2013
7 13.12.2013
8 16.12.2013
9 17.12.2013

Auszahlung des Kindergeldes im öffentlichen Dienst

Handelt es sich beim Kindergeldberechtigten um einen Beamten oder Angestellten im öffentlichen Dienst, so erfolgt die Auszahlung des Kindergeldes nicht durch die Familienkasse. Hier wird das Kindergeld direkt von der Gehalts- bzw. Besoldungsstelle zusammen mit dem monatlichen Gehalt ausgezahlt.

Kindergeld Antrag auf Abzweigung

Das Kindergeld muss nicht immer zwingend an die Eltern überwiesen werden. Gerade für Kinder, die selbst auf das Geld angewiesen sind, ist es ein Vorteil, dass ein Antrag auf Abzweigung gestellt werden kann.

Vor diesem Hintergrund ist zu beachten, dass das Kindergeld zwar an die Eltern ausgezahlt wird, aber den Kindern zusteht. Nutzen nun die Eltern die Kindergeldleistungen nicht für die Kinder und kommen auch ihrer gesetzlichen Unterhaltspflicht nicht nach, kann das Kind die Abzweigung beantragen. Gleiches gilt, wenn der Aufenthaltsort der Eltern unbekannt ist.

Dieser Antrag auf Abzweigung bewirkt, dass das Kindergeld nicht mehr an die Eltern sondern direkt an das Kind ausgezahlt wird. Dies ist besonders wichtig für Studenten und Auszubildende, die die Kindergeldzahlungen zur Deckung ihrer Lebenshaltungskosten benötigen..

Näheres zur Abzweigung des Kindergeldes auf sozialleistungen.info unter http://www.sozialleistungen.info/kindergeld/abzweigung-des-kindergeldes.html