Elterngeld für Ausländer

Anspruch ausländischer Eltern

Elterngeld Ausländer

Ausländische Eltern erhalten ebenfalls Elterngeld, sofern sie die geltenden Voraussetzungen erfüllen und eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung besitzen.

Die Voraussetzungen sind:

  • Der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt befindet sich in Deutschland.
  • Das Kind wird nach der Geburt selbstständig im eigenen Haushalt betreut.
  • Der Elterngeldempfänger lebt mit seinem Kind in einem gemeinsamen Haushalt.
  • Nach der Geburt des Kindes wird keine oder keine volle (maximal 30 Stunden in der Woche) Erwerbstätigkeit ausgeübt.

Aber: Besteht die Aufenthaltsgenehmigung nur zum Zwecke der Aus- oder Weiterbildung oder für eine befristete Arbeitsaufnahme, entfällt der Anspruch auf Elterngeld für diese ausländischen Eltern.

Asylbewerber und geduldete Ausländer haben keinen Anspruch auf Elterngeld, da sie keinen unbefristeten Aufenthaltstitel besitzen.